Unsere Schule
Schulereignisse
Unsere AGs
Projekte & Aktionen
Schulprogramm
Elterninfo & Termine
Betreuungsangebot
Fotogalerie
Presseberichte
Förderverein
Verwaltung/Impressum
Links

 Exkursion in das Tropengewächshaus Witzenhausen

 

Im Rahmen des Projektes Umweltschule Hessen setzen sich die Kinder der Grundschule Dörnberg mit dem Thema "Von der Kakaofrucht zur Schokolade" auseinander - Höhepunkt der Unterrichtseinheit war die Fahrt aller Kinder in das Tropengewächshaus und den Weltladen Witzenhausen, wobei die Kinder zum einen Kakaobäume und weitere tropische Pflanzen aus der Nähe in Augenschein nehmen konnten sowie sich spielerisch und auf eindrucksvolle Weise mit den Produktionsbedingungen von Schokolade auseinandersetzten.

Details über den Besuch in Witzenhausen lesen Sie hier.

 

 

 

 

 

Einweihung der Litfaßsäule zu den Aktionen im Bereich Umweltbildung/Bildung für nachhaltige Entwicklung "BNE"

 

 

 

 

Schon seit vielen Jahren engagiert sich die Grundschule Habichtswald-Dörnberg im Bereich der Umweltbildung, seit einigen Jahren darf sie sich auch offiziell Umweltschule nennen.

Im Rahmen des pädagogischen Tages zum Schuljahr der Nachhaltigkeit im Sommer 2017 reifte die Idee, den Schülerinnen und Schülern noch deutlicher zu visualisieren, welche Aktionen, Projekte und Themen im Bereich BNE regelmäßig gemeinsam durchgeführt werden und die Kinder an dieser Veröffentlichung auch zu beteiligen.
Stelltafeln kamen dafür nicht in Betracht, es sollte etwas Besonderes sein und so fiel schließlich die Entscheidung, eine Litfaßsäule zu gestalten.
Der Hausmeister, Herr Heil, bot an, diese Säule aus dem größeren Rest eines Kunststoffrohres, das er zufällig beim Bauhof entdeckt hatte, selbst zu bauen. In den Wochen und Monaten nach den Sommerferien wurde das Rohr mit Korkplatten beklebt, erhielt einen Stromanschluss sowie eine Bodenplatte mit Rollen.
Ab Dezember wurden die Gestaltungsvarianten intensiv diskutiert, so soll ein roter Faden die Verbindung bzw. Gemeinsamkeiten aller Aktionen und Projekte verdeutlichen; es wurden Fotos gedruckt, Wortkarten zu allen BNE-Aktionen erstellt und Kinderaussagen auf Handabdrücken gesammelt.

Am 02. Februar 2018 konnte die Säule schließlich eingeweiht werden – die Schulleiterin Frau Dotting erläuterte Kindern und interessierten Eltern das Konzept. Noch bietet die BNE-Säule viel Platz für weitere Arbeitsergebnisse, Aktionen und Ideen……

Am 5. Hessischen Tag der Nachhaltigkeit stellen Kinder Interessierten von 8.00 bis 10.00 Uhr die Litfaßsäule vor.

Auch im SdN-Newsletter 2018 / 1 wird über diese besondere Dokumentation im Bereich BNE berichtet.

Hier geht es zum Newsletter.

 

 

 

 

 

Die Klassen 3 und 4 beteiligen sich am "Schuljahr der Nachhaltigkeit"

 

 

Das Bildungsprojekt „Schuljahr der Nachhaltigkeit“ wurde als Modellprojekt der Nachhaltigkeitsstrategie des Landes Hessens für Grundschulen entwickelt. Daran ist unter anderem das Wassererlebnishaus Fudatal maßgeblich beteiligt. In beispielhaften Unterrichtseinheiten und Lernwerkstätten zu Schlüsselthemen der Nachhaltigkeit lernen Kinder, im Sinne der Nachhaltigkeit zu denken und zu handeln. Ziel ist, Bildung für nachhaltige Entwicklung langfristig im Curriculum und Profil der Schulen zu verankern.

 

In den Schuljahren 2016/2017 und 2017/2018 beteiligte sich die Grundschule Dörnberg an diesem Modellprojekt - nach einer Bestandsaufnahme startete das Kollegium mit einem pädagogischen Tag in das Projekt, so dass alle Lehrerinnen sich intensive mit den Inhalten und Zielen des Projektes auseinandersetzten und Weiterentwicklungsmöglichkeiten der Schule erörterten. Im Schuljahr 2017/2018 setzten sich die Klassen 3 und 4 dann in vier Lernwerkstätten (jeweils vier Schulstunden) mit ausgewählten Aspekten nachhaltiger Entwicklung ("Abfall & Recycling", "Energie", "Ernährung", "FairPlay") auseinander.

 

Auch die HNA berichtete über das Projekt.

 

Da sich die Grundschule Dörnberg mit vielen Aktionen im Bereich Umwelt und BNE beteiligt, haben die Gremien der Schule beschlossen, sich neben der Auszeichnung zur Umweltschule auch um eine Auszeichung im Bereich Nachhaltigkeit zu bewerben.

 

 

 

 

Grundschule Dörnberg wird zum zweiten Mal Umweltschule

 

Am Donnerstag, dem 05. Oktober 2016 machte sich eine Delegation der Grundschule Dörnberg auf den Weg nach Bad Hersfeld, um zum zweiten Mal in Folge die Auszeichnung als Umweltschule entgegenzunehmen.

 

 

 

Vor der Auszeichung durch den Hessichen Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz hatte alle beteiligten 73 Schulen die Möglichkeit, ihre Projekte in einer Ausstellung vorzustellen und sich dabei über die Arbeit der anderen Schulen zu informieren.

 

 

 

Auch in den Schuljahren 2016/2017 und 2017/2018 wird sich die Grundschule Dörnberg wieder am Projekt beteiligen, und zwar mit den Schwerpunkten "Von der Kakaofrucht zur Schokolade" und "Teilnahme am Modellprojekt Schuljahr der Nachhaltigkeit (SdN)"

 

 

 

Grundschule Dörnberg gewinnt Naturschutzpreis des Landkreises

 

Am Donnerstag, dem 17.12.2015 ging es für eine Abordnung der Grundschule Dörnberg zum Tierpark Sababurg. Nach einer unterhaltsamen Führung im Tierpark-Express durch die Vizelandrätin Susanne Selbert konnten die Vertreterinnen der Schule den ersten Preis in der Kategorie Jugend - einen Scheck über 500 Euro - entgegennehmen.

 

(Foto: Harald Kühlborn, Presseprecher Landkreis Kassel)

 

Über diese Links gelangen sie zum Artikel der HNA Wolfhagen vom 19. Dezember 2015 und zu der Pressemitteilgung des Landkreises.

 

 

 

Ein besonderer Waldtag im Naturparkzentrum

 

In diesem Herbst fand der Waldtag nicht rund um das Schulgelände statt - es stand eine Exkursion zum Naturparkzentrum Habichtswald auf dem Programm. Dort hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ein abwechslungsreiches Programm für die Kinder zusammengestellt. Es galt, Tierspuren zuzuordnen, Blätter zu erkennen oder auch sich über Ameisen zu informieren.

 

Ermöglicht wurde dieser Waldtag durch den Verein Bildungscent e.V., der einen Zuschuss von 150 Euro gewährte.

Einen Bericht der HNA über den Waldtag lesen sie hier.

 

 

 

 

 

Grundschule Dörnberg erhält Waldkiste

 

Zu Beginn des Schuljahres 2015/2016 erhielt die Grundschule Dörnberg eine Waldkiste des Vereins Bildungscent e.V. - neben Infomaterialien enthält die Kiste auch Becherlupen, Maßbänder, ein Stethoskop, Vogelhäuser zum Zusammenbauen und vieles mehr. Ergänzend dazu stellte der Verein der Schule auch ein kleines und ein großes Pflanzpaket zur Verfügung: Die Kinder der Naturschutz-AG pflanzten aus mehreren Wildrosensträuchern, einem Weißdorn und einer Felsenbirne eine Vogelschutzhecke am Schulgebäude.

 

Zum Wald-Paket gehörte auch noch eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 200 €, die für eine Exkursion zum Naturparkzentrum Habichtswald genutzt werden soll.

 

 

 

 

 

Erneute Bewerbung als Umweltschule

 

Auch in den Schuljahren 2014/2015 und 2015/2016 wird sich die Grundschule Dörnberg an der Ausschreibung zur Umweltschule beteiligen. Die Arbeitsschwerpunkte sind dabei das Einrichten einer Naturschutz-AG in den Jahrgangsstufen 3 und 4 bzw. in der Jahrgangsstufe 3 sowie die Ausstattung der Schülerinnen und Schüler sowie der Küche mit NoWaste-Bechern. Diese robusten, spülmaschinengeeigneten Becher sollen zur Reduzierung des Plastikmülls beitragen.

 

 

 

 

 

Grundschule Dörnberg wird Umweltschule

 

 

Am 8. Oktober 2014 machte sich in aller Frühe eine Abordnung der Grundschule Dörnberg - bestehend aus Mira, Tim, Frau Beyer, Frau Dotting (SL) und Herrn Heil - auf den Weg zur Rabanus-Maurus-Schule. Dort wurde die Grundschule mit mehr als 60 anderen Schulen für ihr Engagement im Bereich Umwelt und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) ausgezeichnet.
Neben verschiedenen Aktionen, Projekten und Ritualen in diesem Bereich arbeitete die Schule in den Schuljahren 2012/2013 und 2013/2014 an zwei selbst gewählten Schwerpunkten, um dieses Zertifikat in Form einer großen Fahne zu erreichen.
Die beiden Handlungsschwerpunkte waren der Bau eines Insektenhotels inklusive der Erstellung von Unterrichtsmaterial sowie die Durchführung von zwei Waldtagen - jeweils einer im Frühjahr und einer im Herbst. Die Waldtage sind inzwischen fester Bestandteil des Schulprogramms und wurden bzw. werden über den Projektzeitraum hinaus weitergeführt.

Im Rahmen einer Feierstunde mit musikalischer Umrahmung übernahmen die hessische Umweltministerin Prika Hinz und der Staatssekretär im Kultusministerium Dr. Manuel Lösel die Auszeichnung der Schulen.
 

 


Dabei bestand auch die Möglichkeit, sich über die Aktionen der anderen Schulen zu informieren und verschiedene Dinge auszuprobieren, denn jede Schule hatte eine Ausstellung zu ihren Arbeitsschwerpunkten vorbereitet.

Die offizielle Pressemitteilung der Landesregierung können Sie hier lesen - ebenso wie den Bericht der Osthessen-Zeitung.


Am 21. Oktober wurde die Fahne dann der Schulgemeinde präsentiert (Bericht der HNA).

 

 

 

 

 

Klasse 3 der Grundschule Dörnberg beteiligt sich am Projekt earsinnig hören

 

Wie klingt unsere Schule? Wie viel Taschengeld bekommen Kinder in der Grundschule? Und gibt es wirklich Gespenster im Schulkeller?

 

Sich mit offenen Ohren mit der eigenen Umwelt auseinanderzusetzen - dazu laden die Stiftung Zuhören und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen 3. bis 6. Schulklassen in Hessen mit dem Medienkompetenzprojekt "earsinnig hören!" ein.

 

Im Schuljahr 2013/14 beteiligen sich 13 hessische Schulklassen am Projekt, darunter auch die Klasse 3 der Grundschule Dörnberg. Sie wurden aus mehr als 70 Bewerbern ausgewählt.

 

Das Projekt "earsinnig hören!" besteht aus drei Teilen: 1. einem Fortbildungstag zur Einführung für die Lehrkräfte, 2. der Vorbereitung im Unterricht und 3. dem Projekttag selbst, am dem die beiden HR-Journalistinnen Maria Bonifer und Juliane Spatz in die Schule kommen und mit den Kindern Aufnahmen machen.

Die Schülerinnen und Schüler werden spielerisch mit den Grundregeln des Zuhörens vertraut gemacht, lernen wie Radio funktioniert und gestalten schließlich selbst kurze Hörstücke - in Dörnberg ein spannendes Piraten-Hörspiel und eine Reportage rund um das Rathaus.

 

 

(Pressemitteilung der Stiftung Zuhören)

 

Fotos von den Aufnahmen und der Präsentation am 6. Dezember 2013 finden Sie in unserer Fotogalerie, zum Bericht der HNA Wolfhagen (10.12. 2013) von R. Michel gelangen Sie über diesen Link.

 

 

Das Piratenhörspiel, die Rathausreportage, den Habichtswald-Rap sowie eine kurze Vorstellungsrunde finden Sie ab sofort im Internetangebot der Stiftung zuhören.

(14. Januar 2014)

 

 

 

Grundschule Dörnberg wird 2. beim Gesundheitspreis

 

Eine tolle Nachricht erreichte die Grundschule Dörnberg nach den Herbstferien: Mit ihrem Projekt „Laufender Schulbus“ gehörte sie zu den fünf Preisträgern des 3. Kasseler Gesundheitspreises – welche Platzierung es genau werden sollte, blieb zunächst unklar.

In der folgenden Zeit gab es immer wieder aufregende Momente: Zunächst besuchte Herr Haberzettl (clip media) die Schule und drehte einen Kurzfilm über das Projekt – an einem Freitagvormittag musste der „Laufende Schulbus“ überzeugend nachgestellt werden.

 

 

 

Einige Tage später kündigte sich Frau Ricken von der HNA an, um einen Bericht zu verfassen – noch immer wusste niemand an der GS Dörnberg, welcher Platz es am Ende sein würde.

So fuhr das Kollegium mit einer Abordnung von Kindern aus allen vier Klassen und einigen Eltern am 25.11.11 zur Preisverleihung nach Kassel.

Nach einführenden Worten der Stadträtin Anne Janz und von Frau Dr. Karin Müller (Leiterin Gesundheitsamt) stieg die Spannung weiter, denn die Preisverleihung rückte immer näher. Gesteigert wurde die Aufregung auch dadurch, dass zunächst die Plätze fünf und vier vorgestellt wurden – so dauerte es noch eine Weile, bis Frau Dr. Müller die Aktion „Laufender Schulbus“ vorstellte, Herr Tripp (Kasseler Sparkasse) in seiner Laudatio neben dem gesundheitsfördernden Aspekt auch die Berücksichtigung der Verkehrssicherheit durch den Einsatz der Warnwesten hervorhob und schließlich den Gutschein über 1500€ überreichte. Dabei berichtete er, dass er – angeregt durch die Dörnberger Idee – seinen Weg heute mit dem „Laufenden Dienstwagen“, also zu Fuß zurückgelegt habe, es ihm allerdings nicht möglich sein werde, dies zu einer regelmäßigen Gewohnheit werden zu lassen.

 

 

 

 

Der dritte Platz ging an den Verein komma e.V., die Jean-Paul-Schule erreichte mit ihrem alternativen Schulkonzept für die erste Klasse den ersten Platz.

 

Unter folgendem Link finden Sie den Kurzfilm, in dem die Projekte, die die ersten drei Plätze belegen, vorgestellt werden. Die gezielte Anwahl einer Filmsequenz ist nicht möglich.

http://gesundheitsamt.stadt-kassel.de/miniwebs/gesund/13624/index.html

 

  

 

Ergebnisse der Schulinspektion

 

Am 11. und 12. Januar 2011 fand an unserer Schule die erste Schulinspektion statt.

Eine Übersicht über die Ergebisse können Sie hier einsehen.

 

Stärken und Schwächen (pdf)

 

Übersicht über die Ergebnisse der Schulinspektion (pdf)

 

Hinweis zur Bepunktung:

4 - trifft zu

3 - trifft eher zu

2 - trifft eher nicht zu

1 - trifft nicht zu

 

 

 

 

 

Auf den weiteren Seiten können Sie sich über unser aktuelles AG-Angebot informieren und erhalten zukünftig einen kleinen Einblick in die Arbeit der einzelnen Klassen (weiterführende Informationen finden Sie meist in der Rubrik Presseberichte) oder Projekte/Aktionen der ganzen Schule.